Bio Goji Berry

Bio Produkte

Kaufen Sie online die getrocknete biologische Goji Berry ohne Zucker (enthält von Natur aus Zucker).

Unsere getrocknete biologische Goji Berry stammt aus zertifiziert biologischem Anbau. Wir wählen unsere Lieferanten sorgfältig aus, um Ihnen ein Produkt ohne Konservierungs- und Farbstoffe zu garantieren. 

Man kann die getrockneten biologischen Goji-Beeren in Packungen kaufen, die ideal für echte Liebhaber von Trockenfrüchten sind.

Entdecken Sie die Vorteile von der getrockneten biologischen Goji Berry! Nach unseren Analysen enthalten 100g Goji-Beeren:

  • 1510 mg Kalium, das entspricht 76% der NRV (Nährstoffbezugswerte);
  • 0,56 mg Kupfer, das entspricht 56% der NRV;
  • 7,6 mg Eisen, das entspricht 54% der NRV

Zutaten: Goji Berry (Lycium barbarum). Kann Spuren von ERDNÜSSEN und SCHALENFRÜCHTEN enthalten.

Formate: 500 g, 2,5 kg

Herkunft: China 

Referenz: ECOB4102
Gewicht

Kostenloser Versand ab 79 €

Ethische Qualität

Günstiger
Preis

Ausschließlich
auf Nuturally

bio goji beeren

Getrocknete Bio Goji Beeren für Sie ausgewählt

  1. Bio Qualität
  2. Ohne Konservierungsstoffe
  3. Ohne Farbstoffe

Nährwerte

Zutaten Goji Berry (Lycium barbarum).   Kann Spuren von ERDNÜSSEN und SCHALENFRÜCHTEN enthalten.
Gewicht 2.5kg, 500g
Aufbewahrung Kühl und trocken lagern.
BIO IT-BIO-009; Nicht-EU-Landwirtschaft;
Nährwertdeklaration Durchschnittswerte je 100g:
Energie 1502 kJ / 356 kcal
Fett 3,1 g
davon: gesättigte Fettsäuren 0,4 g
Kohlenhydrate 64 g
davon: Zucker 46 g
Ballaststoffe 14 g
Eiweiß 11 g
Salz 1,3 g
Kupfer 0,56 mg (56% NRV*)
Kalium 1510 mg (76% NRV*)
Eisen 7,6 mg (54% NRV*)
Quelle Analysen von Euro Company
Hinweise Die erteilten Ratschläge SIND IN KEINER WEISE MEDIZINISCH VERBINDLICH/NORMATIV. Die Angaben dienen einzig zur Auskunft und Information und sind daher auf keinen Fall als medizinische Ratschläge zu verstehen. Bei Vorhandensein von Krankheiten sollte man stets den Arzt um Rat fragen.
Herkunft China
Nährstoffe Eisen, Kalium, Kupfer
NRV *Nutrient Reference Value
Etikett und Verpackung Die Bilder sollten nur zu illustrativen Zwecken dienen, das Produkt könnte je nach Verfügbarkeit und gewähltem Gewicht ändern.
Produkt Beeren

Mehr Infos

Die Pflanze ist ein sommergrüner Strauch, der bis zu 3 m hoch wird und lavendelfarbene oder violette Blüten trägt. 

Goji-Beeren sind zarte rote Früchte, die von August bis Oktober reifen, einen Durchmesser von 1-2 cm haben und bis zu sechzig kleine gelbe Samen enthalten. 

Dank ihres süß-sauren Geschmacks werden diese Beeren in den kulinarischen Traditionen vieler asiatischer Länder seit jeher für die Zubereitung verschiedener Rezepte verwendet, z. B. für erfrischende Getränke, Smoothies und Soßen, aber auch für Reissalate und Fleisch-, Fisch- und Gemüsegerichte. 

Asiatische Länder stellen sogar einen speziellen Wein mit Goji-Beeren her, und die chinesische Tradition, Bier mit Goji-Beeren zu brauen, wurde auch von einigen belgischen Brauereien aufgegriffen. 

Die Entdeckung der Goji-Beeren und ihrer außergewöhnlichen Eigenschaften ist eine kuriose, sagenumwobene Geschichte, die über die Jahrhunderte weitergegeben wurde. Es scheint, dass an der Wende vom achten zum neunten Jahrhundert n. Chr., genauer gesagt während der Tang-Dynastie, ein Wasserbrunnen neben einem tibetisch-buddhistischen Tempel von Lycium barbarum-Pflanzen umgeben war, deren Beeren manchmal ins Wasser fielen. Auf ihren Pilgerreisen zum Tempel löschten die Einheimischen ihren Durst mit dem Wasser aus diesem Brunnen und erfreuten sich beneidenswerter Gesundheit: Viele von ihnen hatten trotz ihres Alters von über achtzig Jahren noch gesunde Zähne und kein einziges weißes Haar wuchs auf ihrem Kopf. So entstand die Legende der Goji-Beere, der fast magische Eigenschaften zugeschrieben werden. 

Lycium barbarum ist in Italien noch wenig bekannt, und die einzige Möglichkeit, sich darüber zu informieren, besteht über das Internet. Eine flüchtige Suche nach Goji-Beeren ergibt Informationen, die die Vorteile der Pflanze mit Phrasen hervorheben, die den Verbraucher beeindrucken und zum Kauf anregen sollen, wie z. B. "sie hat 4000 Prozent mehr Antioxidantien als Orangen", wobei die Quelle der Informationen nie angegeben wird. Ohne weitere Nachforschungen zu betreiben, glauben viele, sie hätten eine fast wundersame Pflanzenart entdeckt.

Andererseits ist zu berücksichtigen, dass die Pflanze in den asiatischen Ländern seit langem verwendet wird, ohne dass bisher über Toxizität oder Gefahren berichtet wurde, so dass die Art (und insbesondere ihre Früchte) in der Liste der vom Gesundheitsministerium in Nahrungsergänzungsmitteln zugelassenen Pflanzen aufgeführt ist; außerdem sind einige der in Lycium barbarum enthaltenen Stoffe für ihre antioxidativen Eigenschaften bekannt. Es kann also gesagt werden, dass die Pflanze, auch wenn die wissenschaftlichen Kenntnisse noch vertieft werden müssen, gerade wegen ihrer antioxidativen Wirkung ein gutes Potenzial hat, um auf dem italienischen Kräutermarkt voll aufgenommen zu werden. 

Quellen: 

SINU – Società Italiana Nutrizione Umana (Italienische Gesellschaft für Humanernährung) www.sinu.it 

http://www.guidaconsumatore.com/erboristeria/bacche-di-goji.html 

Newspaper, 2/2014 

Geschichte

Dank ihrer ernährungsphysiologischen Eigenschaften soll die Goji-Beere den Zeichen der Zellalterung entgegenwirken. Goji-Beeren sollen auch dazu beitragen, dem Haar ein gesundes, glänzendes Aussehen zu verleihen und die Funktion des Immunsystems zu stimulieren. 

Es gibt einen medizinischen und ernährungswissenschaftlichen Standardtest zur Messung der antioxidativen Wirkung von Lebensmitteln, den ORAC-Test (OxygenRadicalsAbsorbanceCapacity). Die im ORAC-Test getesteten Goji-Beeren ergaben sehr interessante Ergebnisse: Schon 20 Gramm Goji-Beeren pro Tag reichen aus, um den Tagesbedarf an ORAC-Einheiten zu decken. 

Lycium barbarum ist eine Pflanze, die in einem großen Teil des asiatischen Kontinents heimisch ist, nämlich in Tibet, der Mongolei und den chinesischen Provinzen Ningxia und Xinjiang. Der weltweit größte Produzent von Goji-Beeren ist China.  Der westliche Begriff "Goji" ist erst seit dem 21. Jahrhundert gebräuchlich und leitet sich von der vereinfachten Aussprache des chinesischen Wortes "gou-qi-zi" für Lycium-Beere ab; "zi" bedeutet "Samen", genauer gesagt "Beere".  

Die Frucht, gou-qi-zi, wird erstmals in dem 500 n. Chr. erschienenen Werk des Gelehrten Tao Hong-jing, "Ming Yi Bei Lu", erwähnt. Der botanische Name Lycium barbarum wurde von dem bekannten schwedischen Gelehrten Linnaeus im Jahr 1753 vergeben. Es ist wahrscheinlich, dass dieser Name entweder von der antiken südlichen Region Anatoliens, Lykien, oder vom lateinischen "lychnus" stammt, was Licht oder Lampe bedeutet, vermutlich aufgrund der Form und Farbe der Frucht. Die Gattung Lycium umfasst mehr als 100 Arten von laubabwerfenden oder immergrünen Sträuchern, die in tropischen oder gemäßigten Gebieten Ost- und Südostasiens, Kleinasiens, Europas, Südafrikas und Nordamerikas heimisch sind. Fünfzehn Jahre später, 1768, benannte und beschrieb Phillip Miller Lycium chinense zum ersten Mal in seinem Buch "Dictionary of gardening, botany, and agricolture".

Diese beiden Arten sind sowohl morphologisch als auch histologisch offenbar nicht voneinander zu unterscheiden. Lycium barbarum ist, wie die Royal Horticultural Society bestätigt, in vielen Ländern unter verschiedenen Namen bekannt, die je nach Sprache und Umgangssprache der Anbaugebiete variieren. Der am häufigsten verwendete englische Name für Goji-Beeren ist "wolfberry"; der Grund dafür ist nicht sicher, aber wahrscheinlich, weil der Begriff "Lycium" an "lycos" erinnert, was auf Griechisch "Wolf" bedeutet. Andere gebräuchliche Namen im Englischen sind 'matrimony wine' und 'the Duke of Argyll's Tea Tree', da die Pflanze im 18. Jahrhundert von Archibald Campbell, Botaniker und dritter Herzog von Argyll, in England eingeführt wurde.

Es gibt auch "Kuko" (Japan), "Kei tse" (Kantonesisch), "gugija" (Koreanisch), "cu khoi" (Vietnam), "ga gèe" (Thai), "gouqi" (China) und "dretsherma" (Tibet). In den meisten Ländern werden zwar viele Teile der Pflanze verwendet und verarbeitet, aber die Frucht ist das bekannteste Organ und wird daher auch separat als Lycium, Lycii-Frucht, Gou Qi Zi und Goji bezeichnet. In der Antike beschrieben sowohl Plinius als auch Dioskurides die medizinische Verwendung von Lycium, und die Pflanze wurde auch von anderen Gelehrten wie Paracelsus und Galen erwähnt.

Die Lycium der Antike wurde aus Indien importiert und genoss ein so hohes Ansehen, dass man Reste von Gefäßen fand, die speziell für die Aufbewahrung dieser Beere hergestellt worden waren, aber die Lycium, die sie meinten, ist wahrscheinlich nicht dieselbe Art, die wir heute kennen.

Quelle:

Newspaper, 2/2014

Eigenschaften

Nach unseren Analysen enthalten 100g bio Goji Berry: 

  • Vitamin K (13 μg – 17% NRV)  
  • Riboflavin (0,29 mg – 21% NRV)  
  • Magnesium (86,0 mg – 23% NRV)  
  • Phosphor (194 mg – 28% NRV)  
  • Vitamin E (4,3 mg – 36% NRV)  
  • Mangan (0,93 mg – 47% NRV)  
  • Eisen (7,6 mg – 54% NRV)  
  • Kupfer (0,56 mg – 56% NRV)  
  • Kalium (1510 mg – 76% NRV)  
  • Eiweiß (11 g)  
  • Ballaststoffe (14 g) 

Empfohlene Mengen

Jede 500 g-Packung mit bio Goji Berry enthält ca. 17 Portionen à 30 g mit folgenden Eigenschaften:  

  • 23% des Nährstoffbezugswerts an Kalium;  
  • 17% des Nährstoffbezugswerts an Kupfer;  
  • 16% des Nährstoffbezugswerts an Eisen.  

 
Der tatsächliche Bedarf kann abhängig von Alter, Geschlecht, Gewicht und körperlicher Aktivität variieren. Eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung und eine gesunde Lebensweise sind die Grundlage für Ihr Wohlbefinden.  

Günstiger Preis

Es ist uns wichtig, dass alle Bio Goji Berry online günstig kaufen können.Wir wollen einerseits großes Gewicht auf die Rohstoffe legen, um ein Qualitätsprodukt zu erhalten, andererseits die Preisvorstellungen unserer Kunden erfüllen. 

Wir gehen mit unseren Produzenten gerechte und langfristige Beziehungen ein, fernab von der Logik des niedrigsten Preises und im Zeichen des Vertrauens; dabei versuchen wir, unseren Kunden das beste und natürlichste Produkt anzubieten. 

Außerdem trägt man auch zum Einsparen von Plastik bei, wenn man getrocknete Bio Goji Berry in größeren Mengen wählt. 

Was ist der Preis Bio Goji Berries pro kg?

Der Bio Goji Berry Preis pro kg richtet sich nach der Qualität, der Sorte und der Herkunft der Gojibeeren. Wir von Nuturally haben die besten Bio Goji Berries ausgewählt und dabei die Versorgungskette, die Landwirte und den Rohstoff respektiert. Der Preis pro 1 kg getrockneter Bio Goji Beeren beträgt 20,99 € (Referenzpreis für 2,5 kg).

Aufbewahrung

Die getrockneten bio Goji Berry kühl und trocken vor Wärme und Feuchtigkeit geschützt aufbewahren. 4 nützliche Tipps: 

  • Am besten lassen sich die bio Goji Berry in einer gekühlten Umgebung aufbewahren. Die getrockneten biolo Goji Berry Nuturally kann man im Winter, wenn es kühler ist, auch problemlos bei Raumtemperatur aufbewahren. Im Sommer sollte man sie besser im Kühlschrank oder in möglichst kühlen Räumen aufbewahren, da die Produkte bei steigenden Temperaturen rascher verderben könnten. 
  • Am besten bewahrt man die getrockneten bio Goji Berry in einem Behälter aus Glas auf. Glas ist für chemische und gasförmige Wirkstoffe undurchdringlich und hat hervorragende isolierende Eigenschaften, so dass die anfängliche Temperatur länger aufrecht erhalten bleibt als bei anderen Materialien. Buntes Glas ist noch besser: Es verhindert das Eintreten bestimmter Wellenlängen des Lichts (einschließlich des ultravioletten Lichts), folglich bleiben einige Ernährungs- und Geschmackseigenschaften unverändert.  
  • Entscheidend ist auch die Art des Verschlusses: Ein hermetisch dichter Deckel schützt das Nahrungsmittel vor einem unnötigen Kontakt mit dem Sauerstoff, der zu einer Lipidoxidation führen und für aerobe Bakterien essentiell sein kann. 
  • Die Umgebung sollte immer gut gelüftet sein: Durch das Lüften kontrolliert man die Luftfeuchtigkeit des Rauminnern, die durch das Fenster ausströmt und so ein richtiges Gleichgewicht garantiert, was dabei hilft, die Schimmelbildung zu verhindern.

Meinungen