Artikel in den Warenkorb hinzugefügt

Weiter einkaufen

Keine Artikel

Festzulegen Versandkosten
0,00 € Gesamtpreis
Ihnen fehlen 79,00 € für kostenlosen Versand.

Kasse

Getrocknete Pflaumen ohne Stein Vergrößern
Getrocknete Pflaumen ohne Stein

Getrocknete Pflaumen ohne Stein

Trockenfrüchte ohne Zucker

Kaufen Sie online die getrockneten Pflaumen ohne Stein ohne Zucker (enthält von Natur aus Zucker).

Unsere getrockneten Pflaumen ohne Stein werden täglich von liebevollen Händen gepflegt, mit umweltfreundlichen Methoden und von Leuten, die dafür arbeiten, ein hochwertiges Produkt zu einem angemessenen Preis zu garantieren.

Man kann die trockenen Pflaumen in Packungen kaufen, ideal für echte Liebhaber von Trockenfrüchten.

Entdecken Sie die Vorteile von getrockneten Pflaumen! Nach unseren Analysen enthalten 100g Pflaumen:

  • 26 µg Vitamin K, das entspricht 35% der NRV (Nährstoffbezugswerte);
  • 384 mg Kalium, das entspricht 19% der NRV
  • 8,4 g Ballaststoffe.

Zutaten: Getrocknete Pflaumen, Wasser, Konservierungsstoff: Sorbinsäure, Sheabutter, Antioxidationsmittel: Zitronensäure. Kann Spuren von ERDNÜSSEN und SCHALENFRÜCHTEN enthalten.

Format: 1 kg

Herkunft: Chile, Frankreich

Mehr Details

ECO03304

7,00 € inkl. MwSt.

1kg

Kostenloser Versand ab 79 €


Ethische Qualität

Günstiger Preis

Ausschließlich auf Nuturally

Datenblatt

ZutatenGetrocknete Pflaumen, Wasser, Konservierungsstoff: Sorbinsäure, Sheabutter, Antioxidationsmittel: Zitronensäure. Kann Spuren von ERDNÜSSEN und SCHALENFRÜCHTEN enthalten.
Gewicht1kg
AufbewahrungKühl und trocken lagern.
NährwertdeklarationDurchschnittswerte je 100g:
Energie992 kJ / 235 kcal
Fett0,6 g
davon: gesättigte Fettsäuren0,1 g
Kohlenhydrate51 g
davon: Zucker36 g
Ballaststoffe8,4 g
Eiweiß2,1 g
Salz0 g
Kalium384 mg (19% NRV*)
Vitamin K26 μg (35% NRV*)
QuelleAnalysen von Euro Company
HinweiseDie erteilten Ratschläge SIND IN KEINER WEISE MEDIZINISCH VERBINDLICH/NORMATIV. Die Angaben dienen einzig zur Auskunft und Information und sind daher auf keinen Fall als medizinische Ratschläge zu verstehen. Bei Vorhandensein von Krankheiten sollte man stets den Arzt um Rat fragen.
HerkunftFrankreich, Chile
NährstoffeKalium, Vitamin K
NRV*Nutrient Reference Value
Etikett und VerpackungDie Bilder sollten nur zu illustrativen Zwecken dienen, das Produkt könnte je nach Verfügbarkeit und gewähltem Gewicht ändern.
ProduktPflaumen

Mehr Infos

In den alten persischen Sagen, in denen der Name „Prunus“ (brennen) auftaucht, wird von der Gewohnheit erzählt, das Feuer mit dem Holz dieser violetten, länglichen Frucht - der Pflaume - zu nähren.

In Fernost gilt der Pflaumenbaum unter der Bezeichnung „japanischer Aprikosenbaum“ als Symbol für den Frühling, die Jugend, die Erneuerung und, wegen seiner weißen Blüten, der Reinheit und Unsterblichkeit.

Laozi soll unter einem Pflaumenbaum geboren worden sein; daher wurde der Baum von den Taoisten besonders verehrt. In Amerika wurde die äußerst fruchtbare wilde Pflaume bei den Pawnee-Indianern zum Fruchtbarkeitssymbol.

Der Pflaumenbaum hat mehrere Sprichwörter auf Italienisch inspiriert, zum Beispiel: „Auf dem Pflaumenbaum sitzen“ (sich in einer Situation nicht wohl fühlen), „für jemanden wie eine Pflaume wirken“ (von einem unangenehmen Menschen gesagt), „aus jedem Pflaumenbaum gibt es eine Hecke“ (alles ist nützlich oder hat eine gewisse Bedeutung).

In der Nähe von Schlehdornsträuchern (Prunus spinosa) und allgemein von Rosengewächsen findet man oft einen wunderbaren Speisepilz, den Calocybe gambosa (Fr.) Donk. Er wächst im Frühling, riecht stark nach Mehl und wird im Volksmund als „Prugnolo“ (italienisches Wort für Mairitterling) bezeichnet.

Die Pflaumen, bei Jung und Alt eine beliebte Frucht, eignen sich für den menschlichen Speiseplan besonders aufgrund ihrer Nährwerte, ihrer diätetischen und gesundheitsfördernden Eigenschaften. Sie enthalten beinahe 90% Wasser und sehr wenige Fette. In der Frucht sind auch organische Säuren enthalten (u.a. Zitronensäure und Apfelsäure), Ballaststoffe (Pektine), Aromastoffe und Enzyme. Diese Substanzen sind für den Nährwert und den Geschmack der Pflaumen verantwortlich. Die Pflaume enthält auch viele Mineralien und Vitamine, die für das Funktionieren des menschlichen Organismus essentiell sind. Der Anteil an Mineralstoffen in den Pflaumen wächst mit dem Reifen der Frucht. Pflaumen sind reich an phenolischen Verbindungen mit einer relativ hohen antioxidativen Aktivität im Vergleich zu Orangen, Äpfeln oder Erdbeeren.

Pflaumen haben viele gesundheitsfördernde Wirkungen auf den Körper. Unter anderen wirken sie antioxydierend: Pflaumen sind reich an Polyphenolen, Substanzen, die dazu in der Lage sind, die freien Radikalen zu neutralisieren, die für den während des Alterungsprozesses typischen Zellenabbau verantwortlich sind; sie sind bestens für ihre abführende Wirkung bekannt, daher werden sie vor allem getrocknet zur Förderung einer gesunden Darmpassage verkauft. Diese Eigenschaft ist hauptsächlich mit dem Vorhandensein von Zuckerarten wie Sorbitol verbunden, welches das Wasser im Darmlumen binden kann, sowie mit dem hohen Anteil an Ballaststoffen und Oxyphenisatin. Reinigende Eigenschaften: Pflaumen werden zum Bekämpfen der Flüssigkeitsretention eingesetzt. Aus diesem Grund sind sie oft in Kräuterprodukten enthalten, die Flüssigkeitsansammlungen im Organismus entwässern sollen. Da sie viel Zucker enthalten, eignen sich getrocknete Pflaumen allerdings nicht besonders bei Abmagerungskuren. Energiespendende Eigenschaften: Dank dem hohen Zuckergehalt können Pflaumen auch als Energiespender verwendet werden. Daher sind sie in allen Situationen ideal, in denen man rasch Energie tanken muss, ohne den Organismus zu belasten, zum Beispiel beim Sporttreiben. Pflaumen sind eine hervorragende, durstlöschende und mineralstoffreiche Kraftnahrung für alle.

Quellen:

Nutspaper, 1/2018

Geschichte

Die Pflaume, eine ausgesprochen alte Frucht, die vor etwa zwanzigtausend Jahren in Europa eingeführt wurde, stammt ursprünglich aus Eurasien und Nordamerika. Die ersten Zeugnisse für ihr Vorhandensein in Italien gehen auf das 1. Jahrhundert nach Christus zurück, als der römische Schriftsteller, Admiral und Naturwissenschaftler Plinius der Ältere die Pflaume in seiner „Naturalis Historia“ erwähnte. Gegen 150 v.Chr. führten die Griechen und Römer die Pflaumen über die Seidenstraße im Mittelmeerraum ein.

Die Römer pflanzten verschiedene Sorten von Pflaumen (darunter die Pflaume von „Saint Antonin“, die auch „Maurine“ genannt wird, eine kleinkalibrige, trockene, blaue Pflaume, zweifelsohne die älteste und am weitesten verbreitete Sorte) in Gallien, in der ersten römischen Provinz Gallia Narbonensis, die bis zum heutigen Quercy am Eingang zum Agenais reichte. Um 1200 n.Chr. brachten dann die Ritter des Ersten Kreuzzuges die Pflaumen nach ganz Europa: Von Frankreich über Deutschland bis in alle anderen Regionen. Nach der Rückkehr vom Dritten Kreuzzug im 12. Jahrhundert kamen die Benediktinermönche der Abtei von Clairac im Tal des Lot (zwischen Agen und Villeneuve) auf die Idee, in die einheimischen Pflaumenbäume neue Pflaumen aus Damaskus einzupfropfen, die sie aus Syrien mitgebracht hatten. So entstand eine neue Sorte, die „Prune d’Ente“ („enter“ bedeutet auf Französisch „einpfropfen“).

Als das Goldfieber Kalifornien ansteckte, emigrierten viele Menschen in den jungen amerikanischen Staat auf der Suche nach dem großen Glück. Außer Gold fanden sie fruchtbare Täler vor, die dazu beitrugen, die Träume der Pioniere zu erfüllen. Louis Pellier, ein französischer Winzer, kaufte 1850 ein Grundstück in der Nähe von Mission San Jose; er taufte es Pellier’s Gardens. Hier pflanzte er seinen ersten Obstgarten, wo er in die wilden einheimischen Pflaumenbäume Pflaumen der Sorte Petite d’Agen, eine der wertvollsten, die es gibt und die er aus seiner Heimat mitgebracht hatte, einpfropfte. So entstand die größte Pflaumenplantage der Welt, und bis heute ist Kalifornien der größte Erzeuger von Pflaumen geblieben.

Die Pflaume ist sogar ein Hauptthema in einem der zwölf klassischen Bände der botanischen Literatur von Luther Burbank, dem berühmtesten amerikanischen Pflanzenzüchter; im Buch über „Kleinobst“ ist im IV. Band von der europäischen Pflaume Prunus domestica und ihrer Vorgängerin die Rede, die aus dem Kaukasusgebirge in der Nähe des Kaspischen Meeres stammt. Burbank bewies, dass die Pflaume bei den Tataren, Mongolen, Türken und den Hunnen als Hauptnahrungsmittel galt. Heute wird der Baum auf der ganzen Welt angebaut. In Italien findet man vor allem in der Emilia-Romagna und in Kampanien Pflaumen; besonders erwähnenswert sind die Plantagen in einigen Gegenden des Trentino (Dro-Basso Sarca).

Quellen:

Nutspaper, 1/2018

Eigenschaften

Nach unseren Analysen enthalten 100g getrocknete Pflaumen ohne Stein:

  • Kalium (384 mg – 19% NRV)
  • Vitamin K (26 μg – 35% NRV)
  • Ballaststoffe (8,4 g)

Empfohlene Mengen

Jede 1kg-Packung mit getrockneten Pflaumen ohne Stein enthält etwa 34 Portionen à 30 g.

Die gesundheitsfördernde Wirkung von Vitamin K erhält man, wenn man täglich etwa 43 g Pflaumen zu sich nimmt.

Der tatsächliche Bedarf kann abhängig von Alter, Geschlecht, Gewicht und körperlicher Aktivität variieren. Eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung und eine gesunde Lebensweise sind die Grundlage für Ihr Wohlbefinden.

HINWEIS: Die Entsteinung erfolgt automatisch, ausnahmsweise können einige Früchte Steine oder Teile davon enthalten.

Günstiger Preis

Es ist uns wichtig, dass alle getrocknete Pflaumen ohne Stein online günstig kaufen können.

Wir wollen einerseits großes Gewicht auf die Rohstoffe legen, um ein Qualitätsprodukt zu erhalten, andererseits die Preisvorstellungen unserer Kunden erfüllen.

Wir gehen mit unseren Produzenten gerechte und langfristige Beziehungen ein, fernab von der Logik des niedrigsten Preises und im Zeichen des Vertrauens; dabei versuchen wir, unseren Kunden das beste und natürlichste Produkt anzubieten.

Außerdem trägt man auch zum Einsparen von Plastik bei, wenn man getrocknete Pflaumen ohne Stein in größeren Mengen wählt.

Aufbewahrung

Die getrockneten Pflaumen ohne Stein kühl und trocken vor Wärme und Feuchtigkeit geschützt aufbewahren. 4 nützliche Tipps:

  • Am besten lassen sich die getrockneten Pflaumen ohne Stein in einer gekühlten Umgebung aufbewahren. Die getrockneten Pflaumen ohne Stein Nuturally kann man im Winter, wenn es kühler ist, auch problemlos bei Raumtemperatur aufbewahren. Im Sommer sollte man sie besser im Kühlschrank oder in möglichst kühlen Räumen aufbewahren, da die Produkte bei steigenden Temperaturen rascher verderben könnten.
  • Am besten bewahrt man die getrockneten Pflaumen ohne Stein in einem Behälter aus Glas auf. Glas ist für chemische und gasförmige Wirkstoffe undurchdringlich und hat hervorragende isolierende Eigenschaften, so dass die anfängliche Temperatur länger aufrecht erhalten bleibt als bei anderen Materialien. Buntes Glas ist noch besser: Es verhindert das Eintreten bestimmter Wellenlängen des Lichts (einschließlich des ultravioletten Lichts), folglich bleiben einige Ernährungs- und Geschmackseigenschaften unverändert.
  • Entscheidend ist auch die Art des Verschlusses: Ein hermetisch dichter Deckel schützt das Nahrungsmittel vor einem unnötigen Kontakt mit dem Sauerstoff, der zu einer Lipidoxidation führen und für aerobe Bakterien essentiell sein kann.
  • Die Umgebung sollte immer gut gelüftet sein: Durch das Lüften kontrolliert man die Luftfeuchtigkeit des Rauminnern, die durch das Fenster ausströmt und so ein richtiges Gleichgewicht garantiert, was dabei hilft, die Schimmelbildung zu verhindern.

Meinungen

Wir empfehlen

Nuturally | Sie natürliche Nüsse und Trockenfrüchte https://www.nuturally.com/img/nuturally-logo-15791865743.jpg Nuturally
Euro Company Srl Società Benefit - Via Faentina 280/286, Godo, 48026 - Russi (RA) - Italia
Telefono: (0039) 0544 - 416711
Email: info (at) nuturally.com
Brauchen Sie Hilfe?
Rufen Sie an