Artikel in den Warenkorb hinzugefügt

Weiter einkaufen

Keine Artikel

Festzulegen Versandkosten
0,00 € Gesamtpreis
Ihnen fehlen 79,00 € für kostenlosen Versand.

Kasse

Getrocknete Italienische Maulbeeren Vergrößern
Getrocknete Italienische Maulbeeren

Getrocknete Italienische Maulbeeren

Trockenfrüchte ohne Zucker

Kaufen Sie online die getrockneten italienischen Maulbeeren ohne Zucker (enthält von Natur aus Zucker). 

Unterstützen Sie die kleinen italienischen Landwirtschaftler, die sich um die Güte des Produkts kümmern.

Man kann die Maulbeeren getrocknet in Packungen kaufen, die ideal für echte Liebhaber von Trockenfrüchten sind. 

Entdecken Sie die Vorteile von naturbelassenen getrockneten italienischen Maulbeeren! Nach unseren Analysen enthalten 100g Maulbeeren:

  • 170 µg Vitamin K, das entspricht 227% der NRV (Nährstoffbezugswerte),
  • 1,6 mg Mangan, das entspricht 80% der NRV
  • 1260 mg Kalium, das entspricht 63% der NRV.

Zutaten: Getrocknete Maulbeeren. Kann Spuren von ERDNÜSSEN und SCHALENFRÜCHTEN enthalten. 

Formate: 100 g, 500 g 

Herkunft: Italien 

Mehr Details

5,90 € inkl. MwSt.

Kostenloser Versand ab 79 €


Ethische Qualität

Günstiger Preis

Ausschließlich auf Nuturally

Datenblatt

ZutatenMaulbeeren. Kann Spuren von ERDNÜSSEN und SCHALENFRÜCHTEN enthalten.
Gewicht500g, 100g
AufbewahrungKühl und trocken lagern.
NährwertdeklarationDurchschnittswerte je 100g:
Energie1488 kJ / 352 kcal
Fett3,2 g
davon: gesättigte Fettsäuren1,8 g
Kohlenhydrate70 g
davon: Zucker60 g
Ballaststoffe7,3 g
Eiweiß7,1 g
Salz0 g
Mangan1,6 mg (80% NRV*)
Kalium1260 mg (63% NRV*)
Vitamin K170 μg (227% NRV*)
QuelleAnalysen von Euro Company
HinweiseDie erteilten Ratschläge SIND IN KEINER WEISE MEDIZINISCH VERBINDLICH/NORMATIV. Die Angaben dienen einzig zur Auskunft und Information und sind daher auf keinen Fall als medizinische Ratschläge zu verstehen. Bei Vorhandensein von Krankheiten sollte man stets den Arzt um Rat fragen.
HerkunftItalien
NährstoffeVitamin K, Kalium, Mangan
NRV*Nutrient Reference Value
Etikett und VerpackungDie Bilder sollten nur zu illustrativen Zwecken dienen, das Produkt könnte je nach Verfügbarkeit und gewähltem Gewicht ändern.
VarietätBeeren, Italienische Früchte

Mehr Infos

Bis ins 6. Jahrhundert besaß China das europäische Monopol für Seide, ein Material, das von den Römern und Byzantinern mit Gold aufgewogen wurde. Die Seidenstraße durchquerte ganz Zentralasien und brachte das kostbare Gut dank eines dichten Netzes von Zwischenhändlern bis nach Europa. Lange meinte man, Seide werde von den weißen Maulbeerbäumen hervorgebracht, bis zwei Mönche 555 n.Chr. unter Lebensgefahr in ihren Stöcken einige Eier des Maulbeerspinners, aus denen die Seidenraupen schlüpfen, nach Europa schmuggelten.  

Eine der rührendsten und tragischsten Sagen über den Maulbeerbaum wird in Ovids „Metamorphosen“ geschildert. Der antike Schriftsteller erzählt vom jungen babylonischen Liebespaar Pyramus und Thisbe, das aufgrund des Widerstands der jeweiligen Familien dazu gezwungen war, sich einzig durch den Spalt einer hohen Mauer, die ihre Behausungen trennte, zu sprechen. Als sie gewahr wurden, dass beider Eltern nie einer Heirat zustimmen würden, beschlossen sie, zu fliehen und vereinbarten ein Treffen unter einem Maulbeerbaum, bei dem Thisbe als Erste ankam. Aus Furcht vor dem Erscheinen einer Löwin, deren Reißzähne vom eben erfolgten Fressen noch blutig waren, flüchtete das Mädchen und verlor dabei den Schleier, den es gewöhnlich über dem Kopf trug. Pyramus, der wenig später am Treffpunkt erschien, sah, wie der Löwe gerade Thisbes Schleier zerriss, und dachte, die Geliebte sei von dem wilden Tier zerfleischt worden. Wahnsinnig vor Schmerz stürzte er sich in sein Schwert. Als Thisbe zurückkehrte und ihren leblos daliegenden Geliebten erblickte, verwünschte sie den Baum: „Du sollst zur Zeichen der Trauer immer dunkle Früchte tragen, zum Zeugnis, dass zwei Liebende dich mit ihrem Blut getränkt haben“. Danach stürzte auch sie sich aus Verzweiflung in Pyramus´ Schwert. Seither werden die Früchte des schwarzen Maulbeerbaums dunkel purpurrot, wenn sie reif werden. 

 

Quellen: 

Nutspaper, 4/2018 

Geschichte

Die Diskussion unter den Historikern darüber, wann die Maulbeere erstmals in Italien eingeführt wurde, ist noch nicht abgeschlossen. Viele sind sich darüber einig, dass die beiden bedeutendsten Maulbeerarten Morus alba und Morus nigra aus Asien stammen, die erste aus Persien, die zweite aus dem fernen Osten. Allerdings ist anzunehmen, dass die Schwarze Maulbeere (Morus nigra) von den Griechen und Römern wegen ihrer Früchte als erste angepasst und angebaut wurde, und zwar nicht nur als Nahrungsquelle, sondern auch für medizinische Zwecke. Die weiße Maulbeere hingegen wurde im Abendland im 12. Jahrhundert zusammen mit der Seidenraupe eingeführt. Ihre große Bedeutung erhielt sie dadurch, dass sie ein praktisch unersetzliches Futtermittel für den Maulbeerspinner bzw. die Seidenraupe darstellte. In Italien wurde sie ebenfalls im 12. Jahrhundert von Roger II., dem König von Sizilien, eingeführt. Die Seidenraupenzucht entwickelte sich in Europa während des 18. und 19. Jahrhunderts, doch seit diese Tätigkeit in Italien ihre Bedeutung verloren hat wurde auch die Maulbeere nur noch sporadisch angepflanzt. In der Regel findet man nur noch in der Nähe von Bauernhöfen alte Bäume, die als Schattenspender dienen oder gelegentlich abgeerntet werden.  

Die Maulbeeren gehören zur Familie der Maulbeergewächse und zur Gattung der Maulbeeren. Die Pflanze ist ein Strauch, der von 3 bis 10 Meter hoch werden kann, mit einem Durchmesser von 0,5 m. Die Krone ist breit und kugelförmig, die Äste sind grau oder grau-gelblich, die Rinde des Stammes tief zerfurcht und dick. Die männlichen Blüten stehen in kurzen Kätzchen zusammen, die weiblichen sammeln sich zu subglobosen Blütenständen, die eine Scheinfrucht hervorbringen - den Fruchtverband, der auch Maulbeere genannt wird. Bei den Maulbeeren bestehen die Fruchtverbände aus kleinen Achänen, die jeweils von einer fleischig gewordenen Blütenhülle umgeben sind. Diese Beeren sind 3-4 cm lang, weiß, gelblich oder violett gefärbt und fallen, wenn sie reif sind, zusammen mit dem Stiel vom Baum. Sie sind ziemlich weich und nicht besonders für den Transport geeignet. Die Beeren sehen aus wie längliche Himbeeren mit einem kurzen Stiel: Es handelt sich nicht um eine richtige Frucht, sondern um einen Fruchtstand, der durch die fleischig gewordenen Blütenhüllblätter gebildet wird, oder, anders gesagt, aus kleinen, steinfruchtförmigen Früchtchen. Diese sind violett-schwärzlich, glänzend, größer und saftiger mit einem säuerlich-süßen Geschmack bei der schwarzen Maulbeere; weiß-grünlich oder rötlich mit einem süßeren Geschmack bei der weißen Sorte. Die Früchte der Morus alba sind generell sehr süß, während die der schwarzen Maulbeere attraktiv, groß und saftig sind und ein ausgewogenes Gleichgewicht zwischen süß und sauer aufweisen, was sie sehr schmackhaft macht. Kurz gesagt: Die schwarze Maulbeere (Morus nigra) hat ziemlich steife Blätter, die an der Basis herzförmig, auf der Oberseite rau und auf der Unterseite flaumig sind. Die Früchte sind mehr oder weniger ungestielt, schwarz-violett und schmecken, wie bereits erwähnt, aromatisch. Die Maulbeere ist ein 15-20 Meter hoher Laubbaum mit einer braun-gräulichen, zerfurchten Rinde. Er wächst langsamer als die weiße Maulbeere und hat eine kugelförmige, breite Krone. Die weiße Maulbeere hat zarte Blätter, die an der Basis herzförmig schräg stehen. Sie sind unzerteilt oder gelappt, besonders bei den Schösslingen, kahl auf der Oberseite und flaumig behaart auf der Unterseite, mit je nach Kultursorte wieder anders gezahnten Rändern. Die weiße Maulbeere wächst rasch und wird sehr groß (bis etwa 20 Meter hoch), wenn sie sich ungehindert entwickeln kann. 

Quellen: 

Nutspaper, 4/2018 

Landwirte

Wir fördern die Landwirtschaft mit hohem Qualitätsanspruch, indem wir mit unseren Landwirten die Werte teilen, die uns repräsentieren: Der Respekt für die Menschen und den Boden.

Zu den Herstellern von italienischen getrockneten Maulbeeren gehört der Landwirtschaftsbetrieb Jambolica von Faenza (RA) - Italien. Oliviero Ossani ist der Besitzer von Jambolica, der insgesamt über sechs Hektare verfügt, in denen Maulbeeren, Birnen, Pfirsiche und Aprikosen angebaut werden.

In dem Betrieb arbeiten vier Leute, darunter sein Cousin und Geschäftspartner Angelo Bartoli. Seine Leidenschaft für die Landwirtschaft hat sich spät entwickelt, vor allem als Ergebnis eines Wunsches nach natürlichen Produkten. Der Anbau von Maulbeeren war eine Herausforderung, obwohl die Maulbeere eine einheimische Pflanze ist, die in allen alten Häusern auf dem Land zu finden ist.

Es ist sehr schwierig, die Frucht frisch zu verteilen, aber sie hat einzigartige Ernährungseigenschaften. Die Methode für die Ernte wurde von Oliviero und Angelo erfunden. Es handelt sich um zwei Wagen, die einen umgedrehten Regenschirm simulieren, und mit einer Schütteltechnik nur die reifen Früchte in die Netze fallen lassen. In der Zukunft plant Jambolica, eine größere Anzahl an einheimischen Produkten zu haben und die gleichen Methoden der Maulbeeren zu verwenden.

Empfohlene Mengen

Jede 500 g-Packung mit getrockneten italienischen Maulbeeren enthält ca. 17 Portionen à 30 g mit folgenden Eigenschaften:

  • 68% des Nährstoffbezugswerts an Vitamin K
  • 25% des Nährstoffbezugswerts an Mangan
  • 19% des Nährstoffbezugswerts an Kalium

Der tatsächliche Bedarf kann abhängig von Alter, Geschlecht, Gewicht und körperlicher Aktivität variieren. Eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung und eine gesunde Lebensweise sind die Grundlage für Ihr Wohlbefinden.

Günstiger Preis

Es ist uns wichtig, dass alle getrocknete italienische Maulbeeren online günstig kaufen können. Wir wollen einerseits großes Gewicht auf die Rohstoffe legen, um ein Qualitätsprodukt zu erhalten, andererseits die Preisvorstellungen unserer Kunden erfüllen. 

Wir gehen mit unseren Produzenten gerechte und langfristige Beziehungen ein, fernab von der Logik des niedrigsten Preises und im Zeichen des Vertrauens; dabei versuchen wir, unseren Kunden das beste und natürlichste Produkt anzubieten. 

Außerdem trägt man auch zum Einsparen von Plastik bei, wenn man getrocknete italienische Maulbeeren in größeren Mengen wählt. 

Aufbewahrung

Die getrockneten italienischen Maulbeeren kühl und trocken vor Wärme und Feuchtigkeit geschützt aufbewahren. 4 nützliche Tipps:

  • Am besten lassen sich die getrockneten Maulbeeren in einer gekühlten Umgebung aufbewahren. Die getrockneten italienischen Maulbeeren Nuturally kann man im Winter, wenn es kühler ist, auch problemlos bei Raumtemperatur aufbewahren. Im Sommer sollte man sie besser im Kühlschrank oder in möglichst kühlen Räumen aufbewahren, da die Produkte bei steigenden Temperaturen rascher verderben könnten.
  • Am besten bewahrt man die getrockneten Maulbeeren in einem Behälter aus Glas auf. Glas ist für chemische und gasförmige Wirkstoffe undurchdringlich und hat hervorragende isolierende Eigenschaften, so dass die anfängliche Temperatur länger aufrecht erhalten bleibt als bei anderen Materialien. Buntes Glas ist noch besser: Es verhindert das Eintreten bestimmter Wellenlängen des Lichts (einschließlich des ultravioletten Lichts), folglich bleiben einige Ernährungs- und Geschmackseigenschaften unverändert.
  • Entscheidend ist auch die Art des Verschlusses: Ein hermetisch dichter Deckel schützt das Nahrungsmittel vor einem unnötigen Kontakt mit dem Sauerstoff, der zu einer Lipidoxidation führen und für aerobe Bakterien essentiell sein kann.
  • Die Umgebung sollte immer gut gelüftet sein: Durch das Lüften kontrolliert man die Luftfeuchtigkeit des Rauminnern, die durch das Fenster ausströmt und so ein richtiges Gleichgewicht garantiert, was dabei hilft, die Schimmelbildung zu verhindern.

Meinungen

Wir empfehlen

Nuturally | Sie natürliche Nüsse und Trockenfrüchte https://www.nuturally.com/img/nuturally-logo-15791865743.jpg Nuturally
Euro Company Srl Società Benefit - Via Faentina 280/286, Godo, 48026 - Russi (RA) - Italia
Telefono: (0039) 0544 - 416711
Email: info (at) nuturally.com
Brauchen Sie Hilfe?
Rufen Sie an